BIA-Messung

Kennen Sie das:
Ihr Gewicht stimmt für Sie nicht , Sie sind sehr diszipliniert im Essen, ernähren sich gesund, treiben Sport und trotzdem bewegt sich Ihre Gewichtskurve einfach nicht richtig dahin, wo sie sie hin haben wollen.

Sie fragen sich : was ist da los???

Ich frage Sie : Was haben Sie verbrannt ?
Und : Mit was haben Sie verbrannt?
Wie hoch ist eigentlich Ihr Grundumsatz?
Arbeitet Ihre Muskulatur effizient?
Wieviele kg Ihres Körpergewichtes sind eigentlich Muskulatur?
Haben Sie  sich darüber schon einmal Gedanken gemacht und es messen lassen?

Hierbei können wir Ihnen helfen !
In unserem Institut für Prävention und Vitalmessungen sind wir in der Lage, genau diese Fragen zu beantworten.

Wir schlüsseln Ihr Gesamtgewicht auf und untersuchen, wie viel kg davon Muskulatur sind, wie viel kg Wasser und wie viel kg Fettgewebe. Wir untersuchen ebenfalls, wie hoch Ihr aktueller Grundumsatz ist.
Das heißt, wie viel kcal Sie pro Tag in Ruhe verbrennen. Je nach Konstitution und sportlicher Betätigung können wir Ihren Kalorienverbrauch/Tag feststellen.

Dies geschieht durch eine spezielle BIA-Messung.

Diese Untersuchung läuft ähnlich wie ein Elektrokardiogramm (Ekg) ab.
Hierbei werden Elektroden auf die Haut an definierten Stellen aufgeklebt, spezielle Ströme abgeleitet und ausgewertet. Sie merken von dieser Untersuchung nichts.
Im Anschluss bekommen Sie eine ausführliche schriftliche Auswertung von uns, die Ihnen die Messdaten in verständlicher Form darbietet.

Diese Untersuchung kostet 30,- €.

Wenn Sie wollen, ist es durch spezielle Zusatzuntersuchungen auch möglich, weitere Vitalparameter zu ermitteln, die Auskunft geben über Ihren Antioxidantienhaushalt. Wir können  ebenfalls feststellen, ob ein Gleichgewicht zwischen den schädigenden sogenannten freien Radikalen und den schützenden Antioxidantien besteht. Weiterhin lässt sich feststellen, ob ein Gesundheitsrisiko besteht, lange bevor Sie es überhaupt merken. Zum Beispiel,  wenn bereits zelluläre Schäden durch ein möglicherweise vorhandenes Missverhältnis der aggressiven  zu den schützenden Faktoren vorhanden ist.

Fragen Sie uns!

-- Download--

Ihr Dr.med. Stefan B. Peter