Gesundheitscoaching

Auf die Zusammensetzung und Dosierung kommt es an! 

Jeder Mensch ist nicht nur in seinem äusseren Erscheinungsbild und seiner geistigseelichen Struktur ein Individuum, sondern auch in seinem Stoffwechsel und seiner bioenergetischen Gesamtsituation. Alter, Geschlecht, Körpergewicht, Körperzusammensetzung, Ernährungsgewohnheiten, Genussmittelgebrauch, Umweltbelastungen, Gesundheitszustand bzw. vorliegende Erkrankungen, Einnahme von Medikamenten u.a. beeinflussen entscheidend den Bedarf an orthomolekularen Substanzen. Dieser Problematik kann mit einer ungezielten orthomolekularen Pauschalsubstitution nach dem „Giesskannenprinzip“ nicht mehr ausreichend im Sinne einer optimalen (wzw) ganzheitlichen biologischen Prävention oder Therapie entsprochen werden. Die beim OM-Konzept verwendeten orthomolekularen Therapien sind deshalb individuell und exakt auf den Bedarf abgestimmt rezeptierbar. Kontrolliert wird der Therapieverlauf durch weitere Blut- Urin und/oder Stuhluntersuchungen. Bei Abweichungen kann deshalb sofort und effizient (vor der Entstehung grösseren Schadens) eingegriffen werden. Damit wird das von allen Beteiligten im Gesundheitswesen dringend gewünschte individuelle und lebenslange „Gesundheitscoaching“ zur Realität.