Prophylaxe und Therapie

Grundlage unserer Gesundheit bildet eine möglichst gesunde, ausgewogene Ernährung, viel Bewegung, viel frische Luft und ein möglichst stressfreies Leben. Dieses Ziel ist jedoch realistischerweise aufgrund der heutigen Lebensumstände nur schwer, wenn überhaupt erreichbar.

 

Vielfältige Einflüsse, wie z.B.

- belastende Umweltfaktoren
- Stress
- Medikamente
- hoher Genussmittelkonsum
- Leistungssport
- Nährstoffdefizite der Ackerböden
- lange Lager- und
  Transportzeiten von Lebensmitteln
- moderne technologische
  Produktionsverfahren
- veränderte Ernährungsgewohnheiten
- und viele mehr




führen zu einem erhöhten Schutz- und Nährstoffbedarf. Werden diese Schutz- und Nährstoffdefizite nicht gedeckt und sind keine Nährstoffreserven im Körper mehr vorhanden, kommt es zu beschleunigten Alterungsprozessen, degenerativen Prozessen, Stoffwechselstörungen und schlussendlich zur Erkrankung.

Die moderne orthomolekulare Medizin kann diese Defizite mittels spezieller Blut-, Urin- und Stuhlanalysen feststellen und durch Gabe von exakt auf die individuellen Bedürfnisse zusammengestellten orthomolekularen Rezepturen sowohl  Nährstofflücken decken als auch notwendige Nährstoffdepots wieder auffüllen.

Darüber hinaus vermag die moderne orthomolekulare Medizin direkt die Stoffwechsel- und Regulationsvorgänge günstig zu beeinflussen. Dies geschieht häufig in Form von Infusionen als Block in hoher Dosierung und später als orale Erhaltungsdosis in niedrigerer Dosierung. Auch diese Dosen liegen aufgrund der therapeutischen Indikation in der Regel deutlich oberhalb der empfohlenen Standarddosierung und bedürfen der ärztlichen Diagnostik und weiteren Beratung sowie Betreuung.

Daraus ergibt sich immer eine erwünschte Verbesserung von Vitalität und Leistungsfähigkeit. Die moderne orthomolekulare Medizin, wenn sie richtig dosiert und unter fachkundiger Anleitung eingesetzt wird, hat keine unerwünschten Nebenwirkungen und kann langfristig eingesetzt werden.





„Kein Arzt und
kein Medikament
kann
eine tote
Zelle wieder zum
Leben erwecken!“
Zitat: Uwe Gröber, Apotheker
und Buchautor, Frankfurt